Häufigste Fehler bei der Ernährung - Therapie-Sport-Spa

Direkt zum Seiteninhalt

Häufigste Fehler bei der Ernährung

Hallo liebe Sportgemeinde,



als ich gefragt wurde ob ich zum Thema Ernährung einen Beitrag schreiben kann,
war ich sofort hin und weg.
Natürlich mache ich das!  
Nichts ist so unübersichtlich wie das Thema Ernährung und ich freue mich, wenn ich da ein bisschen Licht ins Dunkel bringen kann.
Als das der Themenwunsch „häufigste Fehler in der Ernährung“ von Andreas geäußert wurde habe ich erstmal nach einer Zeichenbegrenzung gefragt ;o)

Wo soll ich da anfangen oder aufhören…

Nein ich bin nicht der Allwissende, was Ernährung angeht, aber es gibt so ein, zwei - ich nenne sie mal - Richtlinien oder nein besser Empfehlungen, an die Mann oder Frau sich halten kann, damit die Ernährung aufgewertet werden kann.



Empfehlung Nr. 1
„Hört auf mit dem Diäten-Wahnsinn!“
Schneller Gewichtsverlust ist nicht erstrebenswert! Natürlich ist es schön wenn die nächste Superdiät um die Ecke kommt und 10Kilo Gewichtsverlust in einer Woche verspricht. Alle Versprechen, die so oder ähnlich klingen sind nicht seriös. Das einzige was man dabei schnell verliert ist die Lust aufs Essen. Solche Diäten verbieten, schränken ein und verteufeln bestimmte Lebensmittel. Das geht meistens auch für eine kurze Zeit gut, doch irgendwann kommt der Heißhunger auf die geliebte Schokolade….wenn dann erstmal der Widerstand gebrochen ist gibt es eine Fressattacke nach der nächsten und hin ist es mit der Disziplin. Die Kilos kommen wieder und bringen gleich noch ein paar Freunde mit. Wer kennt Ihn nicht, der schon mal versucht hat Gewicht zu verlieren, den Jo-Jo-Effekt.

Empfehlung Nr. 2
„Obst und Gemüse, so bunt wie möglich“
Ja ich weiß, das hört und liest man überall. Aber nur weil etwas immer und immer wieder gesagt wird muß es ja nicht falsch sein! Im Gegenteil mit 2 Teilen Obst und 3 Teilen Gemüse am Tag braucht sich niemand mehr um die Versorgung mit Mineralstoffen und Vitaminen Gedanken zu machen. Erlaubt ist alles was schmeckt! Hauptsache es ist so bunt wie es nur geht!

Empfehlung Nr. 3
„langsame Umstellung auf eine vollwertige Ernährungsweise“
Nur nachhaltige Ernährungsumstellungen wirken. Wer eins nach dem anderen angeht kann nachhaltig seine Ernährung optimieren. Ich hatte bei meiner Umstellung keine Lust alles auf einmal zu ändern, aber eins nach dem anderen hat wunderbar funktioniert. Innerhalb eines Jahres habe ich so ca. 12 Kilo verloren und meine sportliche Leistungsfähigkeit ist explodiert.

Empfehlung Nr. 4
„Bewegung ist das A und O“
Um nachhaltig Gewicht zu verlieren, bzw. sein erreichtes Wunschgewicht zu halten ist es notwendig die fettfreie Körpermasse zu erhöhen, also einfach gesagt: Muskelmasse aufbauen. Muskelmasse kann nur durch Bewegung aufgebaut werden. Man muß jetzt nicht zum Marathonläufer oder Bodybuilder werden. Täglich 60 Minuten Aktivität reicht anfangs aus. Also Raus an die frische Luft und täglich 60 Minuten (stramm) spazieren gehen. Super Nebeneffekt ist übrigens das Sonnenlicht und die damit verbundene Vitamin D-Versorgung. Ach und es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung ;o)

Bleibt gesund!
Euer Björn

Bilder: Privat B. Andressen /Pixabay
Was können Sie aus dem Alltag berichten?
Eigene Erlebnisse und Vorstellungen sind hier sehr willkommen. Eine Informationsquelle für Laien als auch Profis aus den thematisierten Bereichen wird mit Ihrem Beitrag wachsen.
Zurück zum Seiteninhalt